Zick-Zack-Linie – vor Einfahrten, Gemeinde Wien

 

Die Bundeshauptstadt Wien ist in 4 Zonen aufgeteilt. Für diese 4 Zonen ist dann jeweils eine Markierfirma tätig (Kontrahent der Gemeinde Wien). Je nach Bezirk führt dann eine dieser Firmen die bewilligten Bodenmarkierungen (Zick-Zack-Linien oder Parkwinkel) aus.

Antragstellung:  

Magistratsabteilung 46

Abt. Verkehrsorganisation und Techn. Verkehrsangelegenheiten 1120 Wien, Niederhofstraße 21,
Tel: 01 955 59, Fax: 01 81114 99 92637,
E-Mail: post@ma46.wien.gv.at
Antragstext - Empfehlung Wir ersuchen um verkehrsbehördliche Überprüfung vor der Liegenschaft __________________________ , da es mit parkenden Kraftfahrzeugen bei unserer Ein-Ausfahrt immer wieder zu Problemen kommt.
Dazu benötigt man vorher
noch unter Umständen
folgende Bewilligungen: 1. Eine Auf-und Überfahrtsgenehmigung des Gehsteiges von der Magistratsabt. 28, Straßenverwaltung und Straßenbau, Abt.-Leiter: Herr DI Engleder oder seine Vertretung: Herr Dr. Peter Lux.
E-Mail: peter.lux@magwien.gv.at
1170 Wien, Lienfeldergasse 96, Tel: 01 4000 49614 – Sekretärin
E-Mail: post@ma28.wien.gv.at
  2. Eine KFZ-Einstellgenehmigung von Magistratsabt. 37, Baupolizei 1200 Wien, Dresdnerstrasse 73-75, Tel: 01 4000 8037
E-Mail: post@ma37.wien.gv.at
Internet: www.wien.gv.at/amtshelfer/verkehr/organisation/bodenmarkierungen.html
Wenn man diese zwei Bewilligungen eingeholt hat, kommt dann innerhalb von 4 - 12 Wochen eine Kommission, begutachtet die Situation und entscheidet darüber.
Diese Infos wurden von Fa. Parkline kostenlos zur Verfügung gestellt, da es dazu immer wieder Fragen gibt. Stand: Juni 2009.